Sommertauglicher Wintergarten!

Zeigt sich die Sonne etwas häufiger, werden schmutzige Fenster unübersehbar. Zeit, die angesessenen Schlieren zu entfernen und den Wintergarten fit für den Frühling und Sommer zu machen!

Mindestens zweimal jährlich solltest du deinen Wintergarten einer grundlegenden Reinigung unterziehen: Anfang des Jahres, um die Verschmutzungen des Winters zu entfernen und Ende des Jahres, um den Garten auf die bevorstehende, kalte Jahreszeit vorzubereiten. Durch die teils hohen Glaswände und Glasdächer stellt sich dieses Unterfangen allerdings durchaus anspruchsvoll dar.

Fensterreinigung

Bei modernen Wintergärten bieten sich insbesondere beim Dach selbstreinigende Gläser an. Diese weisen eine bestimmte Oberflächenbeschichtung auf, an welcher sich der Schmutz sehr schlecht festsetzen kann. Es wird zwischen hydrophobenund hydrophilen, also wasserabweisenden und wasserliebenden, Beschichtungen unterschieden. Der Effekt ist jeweils derselbe: Das (Regen-)Wasser spült den Dreck von den Gläsern mit.

Greifst du selbst zum Lappen, machst du dies am besten an einem bedeckten Tag. Lauwarmes Wasser und ein Schuss Essigessenz oder Spiritus eigenen sich ideal zur Reinigung der Fenstergläser. Danach kannst du einen Gummiabzieher oder Zeitungspapier verwenden, um die Fenster zu trocknen. Möchtest du ganz auf Reinigungsmittel verzichten, arbeitest du am besten mit zwei verschiedenen Tucharten: Ein Tuch mit grober Struktur dient zur Entfernung von Verschmutzungen und ein trockenes, glattes zum Polieren. Um an besonders hohe Stelle zu gelangen, nimmst du dir am besten einen Teleskopstil zur Hilfe.

Die Fensterprofile

Vermeide für die Reinigung der Fensterprofile scharfe Reinigungsmittel. Diese können das Gummi porös machen oder Verfärbungen verursachen. Am besten eignet sich lauwarmes Wasser mit einem Schuss Spülmittel. Achte darauf, keine Tücher aus Mikrofaser zu verwenden, da diese Kratzer auf der Oberfläche hinterlassen oder diese aufrauen können.

Reinigung des Sonnenschutzes & der Regenrinne

Überprüfe vor dem ersten Ausfahren des Sonnenschutzes, ob sich Verschmutzungen wie Laub in den Laufschienen gesammelt haben und entferne diese. Zur Reinigung des Markisentuchs fährst du dieses Stück für Stück aus und wäscht es ab. Wichtig ist, dass das Tuch vollständig getrocknet ist, bevor du es wieder einfährst. Auch hierfür solltest du auf die Angaben und Hinweise des jeweiligen Herstellers achten.

Da die Reinigung des Markisentuchs sehr aufwendig ist, kann diese im Bedarfsfall erfolgen. Umgehender Handlungsbedarf besteht allerdings bei Vogelkot, da bei diesem ansonsten die Gefahr besteht, dass er sich einbrennt. Ist er noch frisch, kannst du ihn direkt mit einem feuchten Lachen abwischen. Ist er allerdings bereits eingetrocknet, weichst du ihn am besten mit Wasser und Essig oder Spülmittel ein. Danach nimmst du wieder den feuchten Lappen zur Hand und wischt ihn ab.

Die Regenrinne sollte ebenfalls zweimal jährlich kontrolliert werden, damit Niederschlagwasser ungehindert abfliessen kann. Eine Regenrinnenheizung kann hier insbesondere im Winter Abhilfe verschaffen. In der Regel besteht diese aus einem einfachen heizenden Draht. In der kalten Jahreszeit taut dieser Schnee und Eis in der Regenrinne zuverlässig auf und verhindert Verstopfungen.

Professionelle Reinigung

Die Reinigung deines Wintergartens ist nicht ungefährlich, weshalb sich die Unterstützung einer professionellen Firma anbietet. Sie verfügt über das notwendige Equipment, um auch schwer zugängliche Stellen sicher zu reinigen. Auf MoveAgain findest du nicht nur Partner für deinen Umzug und deine Endreinigung: Unsere Partner übernehmen auch gerne die Reinigung deines Wintergartens. Gib uns deine Adresse und Grösse des Gartens an und erhalte Offerten von professionellen Reinigungsfirmen aus deiner direkten Umgebung. In drei einfachen Schritten ist die Session für deinen Wintergarten gebucht, um fit für den Sommer zu sein! 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen: