Vom Umzug zum Minimalisten

„Habe nichts in deinem Haus, von dem du nicht glaubst, dass es nützlich oder schön ist.

William Morrisbritischer Maler, Architekt und Dichter (1834 – 1896)

Minimalismus liegt voll im Trend und in den Sozialen Medien findet man unzählige Videos und Blog Artikel, die sich mit dem Thema beschäftigen. Auch das Thema “Ordnung” und “Aufräumen” hat dadurch wieder eine neue Bedeutung erlangt, die sogenannte “KonMari-Methode” von Marie Kondo ist in aller Munde und auch Netflix hat das Thema bereits aufgegriffen, derzeit läuft dazu die Serie “The Home Edit: Jetzt wird aufgeräumt”. 

Was ist Minimalismus?

Minimalismus ist nicht nur ein Trend, sondern eine Lebenseinstellung. Ein Grundsatz des Minimalismus ist die Reduzierung auf das Wesentliche und Wertvolle” im Leben. In einer Welt der Reizüberflutung, des Konsumwahns und der Wegwerfgesellschaft, kann Minimalismus eine willkommene Abwechslung mit mehr Fokus auf Freizeit und Lebensqualität sein. Weniger Besitztümer bedeuten geringere Kosten, weniger Aufräumen, Abstauben und natürlich zu guter Letzt – auch weniger Habseligkeiten die bei einem Umzug übersiedelt werden müssen.

Wie kann ich meinen Umzug erfolgreich dazu nutzen?

Ob du von einer großen Wohnung oder einem Haus in eine kleinere Unterkunft übersiedelst, du aus beruflichen Gründen nur temporär umziehst oder einfach, weil du den Minimalismus Lifestyle interessant findest, hier findest du Tipps, die dir den Weg zum Minimalisten durch einen Umzug erleichtern sollen:

  1. Mach dir eine Liste

Je mehr Dinge zu besitzt, desto nützlicher ist ein Plan oder eine Liste von den Habseligkeiten, die du loswerden bzw. entsorgen möchtest. Wenn es sich um (gut erhaltene) Möbelstücke, Bücher, elektronische Geräte oder dergleichen handelt, möchtest du diese vielleicht auf einem Flohmarkt oder über das Internet verkaufen. Alte Kleidung wird meist zu stationären Textilsammelcontainer gebracht und dort entsorgt. 

Bei MoveAgain übernehmen wir das Entrümpeln und Recyceln gerne für dich.

2) Involviere Freunde und Familie

Indem du andere in deine Minimalismus-Pläne einbindest, fühlt sich dein Vorhaben realer an und baut auch ein bisschen Druck auf – in positiver Hinsicht. Auch zahlt es sich aus, deine Freunde und Familie vorher zu fragen, ob Sie das eine oder andere Besitzstück von dir vielleicht brauchen könnten. Etwas, das in deinem Haushalt überflüssig ist, wird möglicherweise von einem anderen dringend benötigt. Das spart dem anderen Geld und hilft der Umwelt.

Tipp: Veranstalte eine Umzugsparty, bei der du deine Besitztümer für einen guten Zweck versteigerst oder durch eine Tombola verlost.

3) Trenne dich von Dingen – ohne schlechtes Gewissen

Insbesondere bei Dingen, die dich bereits den Großteil deines Lebens begleiten, kann die Trennung schwer fallen. Aber nur weil sich etwas schon sehr lange in deinem Besitz befindet, heißt das nicht automatisch, dass es dir einen Mehrwert bietet. Habe auch kein schlechtes Gewissen, wenn du dich von Geschenken trennst, die du nie verwendet, aber dennoch behalten hast, um die Gefühle anderer nicht zu verletzen. Auch Dinge, die negative Emotionen wecken, wie Briefe oder Fotos aus vergangenen Beziehungen, oder zu enge Kleidungsstücke, in die du schon seit Jahren nicht mehr hineinpasst, haben keinen Platz im Minimalismus.

4) Auch kleine Schritte können einen großen Unterschied machen

Wenn du dich gerade auf dem Weg vom Horter und Sammler zum Minimalist befindest, kann ein Umzug und eine Trennung von alten Gegenständen oft überwältigend sein. Gehe es lieber langsam an, trenne dich Schritt für Schritt von Dingen und halte dir dabei die Vorteile vor Augen, die mit einer Entrümpelung verbunden sind – das Gefühl von Freiheit, Organisation und Kontrolle über dein Leben und natürlich auch das Geld und die Zeit, die du damit sparst.

Tipp: Wenn du dich von einem Erinnerungsstück nicht komplett trennen willst, mache ein Foto davon und behalte es somit “digital” in Erinnerung.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen: