Umzug an Weihnachten/Neujahr: Darum sollte man während dieser besinnlichen Zeit umziehen

Weihnachten rückt näher, das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Während dieser Zeit denken die wenigsten an einen Umzug. Doch genau jetzt sollte man sich Gedanken darüber machen das neue Zuhause anzusteuern! Darum sollte man den Umzug an Weihnachten oder Neujahr durchführen. Wir geben Dir ein paar gute Gründe an Weihnachten einen Umzug zu bewerkstelligen.

Ruhige Strassen

Vor allem über die Festtage sind Schweizer Strassen relativ ruhig. Die meisten verbringen ihre Zeit mit den Liebsten und setzen keinen Schritt vor die Tür. Darum sollte man genau jetzt umziehen! Mit Moveagain ziehst du stressfrei um und kannst Weihnachten trotz allem vollumfänglich geniessen.

Klar, am 25. Dezember wird es schwierig einen geeigneten Umzugshelfer zu finden. Zwischen Weihnachten und Neujahr arbeiten unsere Umzugshelfer jedoch wieder und können dich möglichst rasch durch die Strassen von Zürich, Bern, Basel etc. führen.

Mehr Zeit & weniger Stress

Das Schweizer Gesetz schreibt Arbeitnehmern einen freien Umzugstag zu. Diesen Tag sollte man am 24. Dezember beziehen. So bleiben drei ganze Tage, um sich in der neuen Wohnung einzufinden. Urlaub muss also nicht geopfert werden.

Eine andere Möglichkeit wäre es vor Neujahr, also am 31. Dezember umzuziehen. Du beziehst deinen freien Tag am letzten Tag vor Neujahr und kannst mit einer Hauseinweihungsparty das alte Jahr mit dem Blick in die Zukunft feiern.

Von der Weihnachtsstimmung profitieren

Die besinnliche Zeit lässt die Menschen meist etwas entspannen. Die neuen Nachbarn helfen einem nun vielleicht sogar beim Umziehen. Kontakte werden geknüpft, du lebst dich in deiner neuen Wohnung ein. Achtung: Der 25. und 26. Dezember ist ein Feiertag. Grosses schleppen solltest du an diesen Tagen vermeiden. Der 24. Dezember eignet sich am besten, um einen Umzug durchzuführen, denn so kannst du dich während den nachfolgenden 2 Feiertagen in deiner neuen Wohnung einleben

Mach dir selbst ein Geschenk

Eine schöne Vorstellung, am Weihnachtsmorgen oder Neujahr in der neuen Wohnung aufzuwachen. Voller Freude kannst du dich in deiner neuen Wohnung einfinden. Zugegeben: Den Weihnachtsbaum wirst du wahrscheinlich dieses Jahr nicht mehr aufstellen können. Aber Abwechslung muss sein! Nicht?

Am 25. und 26. Dezember sollte also das gröbste bereits erledigt sein. Man sollte diese Zeit nutzen, um sich in der neuen Wohnung zurecht zu finden. Kleider einräumen, Bücher ins Regal stellen oder Besteck in der Küche verräumen. Wer über Weihnachten nicht zügeln möchte, dem bietet die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr eine weitere Alternative.

Zwischen den Feiertagen befinden sich viele Schweizer in den Bergen oder sonst irgendwo in den Ferien. Die Strassen bleiben auch zu dieser Zeit relativ ruhig. Wer also nicht unbedingt an Weihnachten umziehen möchte, kann den Umzug auf den Zeitraum zwischen Weihnachten und Neujahr verlegen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen: