Umzug Schweiz nach Deutschland

4.4
(32)

Wer von der Schweiz nach Deutschland umziehen möchte, sollte dies gut planen. Denn ein Umzug nach Deutschland bedeutet, dass sich der neue Wohnsitz in der EU (Europäischen Union) befindet und somit einige Formulare und Dokumente für Zollstelle und Behörden zu erbringen sind. Was du alles beim Zügeln von der Schweiz nach Deutschland beachten musst, erfährst du im folgenden Artikel.

Table of Contents:

  1. Umzug Schweiz-Deutschland: Was muss ich beachten?
  2. Verzollung des Umzugsgutes
  3. Einfuhr deines Fahrzeuges – Das musst du bei der Zollstelle deklarieren
  4. Aufenthaltsbewilligung/Visum
  5. Was muss ich beim Umzug mit einem Haustier nach Deutschland beachten?
  6. Ab- und Anmeldung deines Wohnsitzes
  7. Checkliste für deinen Umzug nach Deutschland 

1. Umzug Schweiz-Deutschland: Was muss ich beachten?

Auch wenn sich die Schweiz nicht innerhalb der EU befindet, gestaltet sich ein Umzug nach Deutschland wesentlich einfacher als in andere Länder, nicht zuletzt wegen der gemeinsamen Sprache: Deutsch. 

Abgesehen davon, benötigt man als Schweizer/als Schweizerin kein Visum oder Aufenthaltsgenehmigung – vorausgesetzt man hat einen gültigen Arbeits- oder Ausbildungsvertrag. 

Beim Zügeln selbst gibt es jedoch einige Dinge, die man beachten, und Dokumente bzw. Formulare die man erbringen muss. Auf jeden Fall solltest du mit der Planung deines Umzuges rechtzeitig – sprich einige Monate im Voraus – starten um nicht kurz vor deinem Zügeltag in Stress und womöglich Panik zu geraten. 

Auch lohnt es sich, eine Umzugsfirma, die speziell auf Umzüge ins Ausland spezialisiert ist, zu beauftragen. Diese kann dir auch bei diversen Formalitäten – wie zB der Verzollung behilflich sein. Mehr dazu erfährst du im kommenden Absatz.

2. Verzollung des Umzugsgutes

Da eine Überführung des Umzugsgutes von einem Nicht-EU-Land in ein EU- Land erfolgt, gelten gesonderte Zollvorschriften und Einfuhrbestimmungen. Gleich vorweg sei gesagt, das Übersiedlungsgut muss zwar deklariert werden, ist jedoch von Einfuhrzöllen befreit. 

Für die deutsche Zollbehörde wird das ausgefüllte Formular 0350 benötigt sowie folgende weitere Unterlagen: 

  • Kopie des Personalausweises/Reisepasses
  • Kopie des Arbeitsvertrages
  • Vollmacht des Antragstellers für die Verzollung
  • Inventarliste des Umzugsgutes
  • Miet-/Kaufvertrag des neuen Wohnsitzes
  • Bestätigung der Abmeldung des Schweizer Wohnsitzes

3. Einfuhr deines Fahrzeuges – Das musst du bei der Zollstelle deklarieren

Auch die Ausfuhr bzw. Einfuhr deines Autos nach Deutschland muss bei der zuständigen Zollstelle deklariert werden. 

Du solltest außerdem folgende Dokumente bei der Einreise mitführen:

  • Fahrzeugausweis
  • Identitätsnachweise (Reisepass, Personalausweis etc)
  • Ausfuhrzollanmeldung
  • In bestimmten Fällen: Ursprungsnachweis 

Nach dem Umzug nach Deutschland darfst du noch 6 Monate lang mit deinem Schweizer Führerschein fahren, spätestens dann musst du eine deutsche Fahrerlaubnis beantragen. Falls du im Besitz einer europäischen Fahrerlaubnis bist, ist dies jedoch nicht notwendig.

4. Benötige ich eine Aufenthaltsbewilligung für Deutschland?

Für die Einreise und den Aufenthalt in Deutschland benötigt man als Schweizer/Schweizerin kein Visum oder Aufenthaltsgenehmigung. Es müssen jedoch folgende Kriterien für den Aufenthalt erfüllt sein:

  • Du hast einen gültigen Arbeitsvertrag mit einem deutschen Unternehmen oder befindest dich auf Arbeitssuche
  • Du studierst in Deutschland oder befindest dich in Ausbildung
  • Du bist zur Ausübung einer selbstständigen Erwerbstätigkeit berechtigt 
  • Du bist nicht erwerbstätig, aber verfügst über ausreichend finanzielle Mittel um deine Existenzgrundlage zu sichern und über einen Krankenversicherungsschutz
  • Du begleitest einen Familienangehörigen (zB Ehepartner), welcher eine der oben genannten Bedingungen erfüllt

5. Was muss ich beim Umzug mit einem Haustier nach Deutschland beachten?

Wenn du mit deinem Vierbeiner unterwegs bist, musst du noch einige zusätzliche Einreisebestimmungen beachten bzw. Dokumente erbringen. Als Begleitperson des Tieres bist du verpflichtet, dieses bei der Einfuhr anzumelden, damit eine Dokumentenkontrolle bzw. Identitätsfeststellung stattfinden kann.

Für Heimtiere (Hunde, Katzen und Frettchen) benötigst du bzw. dein Tier für die Einreise nach Deutschland folgendes:

  • Gültige Tollwutimpfung (mindestens 21 Tage alt!)

Achtung: 

  • Die Ein- und Durchreise von Hundewelpen unter 15 Wochen ist verboten! 
  • Die Einfuhr folgender Hunderassen ist nicht erlaubt: Pitbull-Terrier, American Stafforshire-Terrier, Staffordshire-Bullterrier, Bullterrier

6. Ab- und Anmeldung deines Wohnsitzes

Vor deinem Umzug muss eine Abmeldebestätigung vom bisherigen Wohnsitz in der Schweiz eingeholt werden, diese dient auch zum Nachweis bei Einreise für die Zollbehörde. 

Sobald du deine neue Wohnung bzw. Haus in Deutschland bezogen hast, musst du dich in der Regel innerhalb einer Woche beim zuständigen Einwohnermeldeamt deiner Wohngemeinde melden. 

Voraussetzung für die Anmeldung ist ein gültiger Kauf- bzw. Mietvertrag einer Wohnung oder eines Hauses.

Des Weiteren benötigst du folgende Unterlagen

  • Ausgefülltes Anmeldeformular
  • Personalausweis/Reisepass
  • Für die Steuerklassenzuordnung (falls vorhanden): Ehe- bzw. Scheidungsvertrag und Geburtsurkunden des Kindes/der Kinder

7. Checkliste für deinen Umzug nach Deutschland

Wie du wahrscheinlich bereits feststellen konntest, geht ein Umzug nach Deutschland mit diversen Formalitäten einher. Damit du dabei nicht den Überblick verlierst, haben wir folgende Checkliste für dich zusammen gestellt:

  • Kündigung aller anderen, nicht mehr benötigten Schweizer Verträge (Strom-  und Gasanbieter, Kabelanbieter, Mobilfunkvertrag usw.)
  • Optional: Beauftragung einer Umzugsfirma (die Umzüge ins Ausland anbietet)
  • Abmeldungsbestätigung von deinem Wohnsitz in der Schweiz
  • Kopie deines Arbeitsvertrages bzw. Ausbildungsvertrages
  • Gültiger Personalausweis bzw. Reisepass
  • Kauf- bzw. Mietvertrag deines Wohnsitzes in Deutschland
  • Zollformulare (für Umzugsgut und Fahrzeug)
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Inventarliste des Übersiedlungsgutes
  • Falls du ein Haustier besitzt: EU-Heimtierausweis, Mikrochip-Kennzeichnung und Tollwutimpfung
  • Anmeldung beim Einwohnermeldeamt in Deutschland innerhalb von 7 Tagen nach Umzug

Eine allgemeine Checkliste für entspanntes Zügeln findest du hier

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.4 / 5. Anzahl Bewertungen: 32

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.