Zügeln ist stets mit Kosten verbunden – leider. Doch der Umzug kostet dich noch viel mehr: Emotionen, Kraft, Konzentration und Geduld. Damit dein Portemonnaie in dieser anstrengenden Zeit geschont wird, geben wir dir hier 5 Tipps zum günstig umziehen.

So früh wie möglich mit der Planung beginnen

Wissen ist macht, sagt man so schön. Und durchaus hat dieser Grundsatz seine Richtigkeit. Wer zu spät mit der Planung beginnt, weiss womöglich nicht dass man beim Abladen von Möbeln eine Parkbewilligung von der Gemeinde einholen sollte. Die Folge: eine saftige Busse. Diese Regelung gibt es Beispielsweise in der Stadt Zürich.

Nicht nur beim Umzug lohnt es sich in die Planung zu investieren, sondern auch bei der Behebung von Mängeln an der alten Wohnung. Wer diese möglichst früh erledigt, hat weniger Stress vor der Übergabe der alten Schlüssel. Entscheide dich dabei, ob du diese Mängel mit etwas Farbe selber beheben kannst, oder ob ein Fachmann ans Werk muss.

Den richtigen Tag zum umziehen wählen

Üblicherweise möchten die meisten am Wochenende oder gegen Monatsende in ihre neue Wohnung ziehen. Wenn man aber etwas zeitlich flexibel ist kann man dabei einen ordentlichen Batzen sparen. Gegen Monatsmitte, vor allem im Herbst und Winter sind die Umzugsfirmen eher unterbelastet. Sie möchten dir allerdings immer noch den gängigen Umzugspreis unterjubeln, jedoch ist dies genau der Moment um nach Rabatten zu fragen. Bestimmt kommt dir eine Zügelfirma mit ihrem Angebot entgegen, damit du etwas Geld sparen kannst.

Doppelmiete vermeiden

Der Umzug gegen Monatsende ist deshalb so beliebt, weil man zu diesem Zeitpunkt am einfachsten eine Doppelmiete vermeiden kann. Doch genau bei diesem Thema lohnt es sich den ersten Ratschlag zu Herzen zu nehmen. Wer frühzeitig mit dem Vermieter spricht, der kann die Miete der neuen und alten Wohnung beliebig verschieben. Diese Vereinbarung solltest du unbedingt schriftlich festhalten um auf Nummer sicher zu gehen. Dieser “kleine” Vertrag kann relativ formlos gestaltet sein und muss lediglich lesbar und mit den nötigen Unterschriften versehen sein.

Alte Ware verkaufen und Geld verdienen

Beim Umziehen ist endlich die Zeit gekommen die alte Ware zu entsorgen… Stimmt nicht! Alte Möbel, Computer und sonstige Artikel kannst du auf Plattformen, wie z.B. tutti.ch verkaufen um aus dem Verkauf noch etwas Geld zu verdienen. Auch hiermit solltest du möglichst früh beginnen, um einen möglichst hohen Verkaufspreis erzielen zu können.

Wenn du dich nun fragst, was du wegwerfen solltest, es gibt eine einfache Faustregel, die dir diese Entscheidung erleichtern kann. Was du seit einem Jahr nicht mehr benutzt hast, kannst du in der Regel bedenkenlos verkaufen oder entsorgen.

Gratis Verpackungsmaterial beim Einkaufszentrum

Kartons und Polstermaterial kann man speziell für den Umzug online kaufen. Jedoch kann man sich das Geld sparen und beim nächsten Einkaufszentrum einfach mal danach fragen. Diese haben genug Kartons auf Lager um dir für deinen Umzug kostenlos auszuhelfen. Damit sparst du nicht nur Geld, sondern verhinderst auch unnötigen Verschleiss von neuem, unbenutztem Verpackungsmaterial.

Moveagain wählen und Geld sparen

Wie nützlich wäre es, die Übersicht über mehrere Zügelfirmen zu haben, um daraus das günstigste Angebot zu wählen. Zum Glück gibt es Moveagain! Unsere Umzugsplattform hilft dir mit dem transparenten Umzugsrechner, ein für dich massgeschneidertes Angebot zu erstellen, dass an Preis-Leistung nicht zu übertreffen ist. Doch, wir wollen dir nicht einfach etwas vorschwärmen, probiere es aus und erhalte bereits heute eine kostenlose Offerte! Hier kannst du deinen Umzug bequem online buchen.

Kennst du einen Freund, der zurzeit etwas knapp bei Kasse ist? Dann teile diesen Beitrag mit ihm und hilf ihm beim nächsten Umzug Geld zu sparen!