Die Top-Quartiere Zürichs für Junge und Studenten

Downtown of Zurich at sunny day
0
(0)

Unter Nicht-Schweizern ist Zürich eigentlich hauptsächlich als Wohnsitz für Banken, Versicherungen und reiche Promis bekannt. Doch die Stadt hat auch für Studenten einiges zu bieten, wie zum Beispiel die ETH Zürich, welche mehrfach zur besten Uni Europas gekürt wurde. 

Die Kreise 3, 4 und 5 waren ursprünglich eine grosse Gemeinde und wurden 1913 schliesslich in drei Kreise aufgeteilt: WiedikonAussersihl und das Industriequartier. Diese drei Kreise, sowie der Kreis 6 (Unterstrass/Oberstrass) sind aufgrund ihrer Lage und Infrastruktur bei der jungen, hippen Generation besonders beliebt und daher wollen wir sie euch in diesem Artikel einmal näher vorstellen.

Kreis 3: Wiedikon

Wiedikon besteht aus den Quartieren Alt-Wiedikon, Friesenberg und Sihlfeld und befindet unterhalb vom Uetliberg. Der Kreis 3 hat sich nach einem Bauboom in den 30er Jahren vom Arbeiterquartier zu einem beliebten Wohnbezirk mit zahlreichen Cafés, Boutiquen und charmanten Vintage-Geschäften entwickelt. Besonders jüngere Menschen und Studenten fühlen sich hier wohl und wohnen am liebsten am Goldbrunnenplatz oder Lochergut. Ein Highlight in Wiedikon ist das Houdini Kino, welches mit seiner breitgefächerten Programmauswahl und seiner minimalistischen aber gemütlichen  Innenarchitektur begeistert. 

Kreis 4: Aussersihl

Ursprünglich hatte Aussersihl das Image des Sündenpfuhls aufgrund der dort ansässigen Drogen- und Rotlichtszene, quasi ein Ort, an den man “unangenehme” Dinge auslagerte. Durch soziale Projekte der Stadtverwaltung und architektonischen Aufwertung hat sich der Kreis 4 jedoch positiv gewandelt und zieht nun vermehrt Studenten, Künstler und junge Akademiker an. Der Kreis 4 setzt sich aus den Quartieren Werd, Langstrasse und Hard zusammen und ist bei jungen Leuten einerseits wegen seinem aktiven Nachtleben, aber auch wegen der zentralen Wohnlage sehr beliebt. Die legendäre Langstrasse ist Wohnsitz der Züricher Hipster und in den zahlreichen Bars treffen verschiedenste Kulturen aufeinander. 

Kreis 5: Industriequartier

Das trendige Industriegebiet (bestehend aus den Quartieren “Gewerbeschule” und “Escher Wisst”), ist ein aufstrebender Kreis und aufgrund der vibrierenden Partyszene, zahlreichen Alteliers und seinem multikulturellem Flair unter der jungen Bevölkerung sehr beliebt. Ein Highlight des Kreis 5 ist das originelle Viertel “Viadukt”, welches sich unter den Bahnbögen befindet und den “Gürtelbögen” in Wien (Österreich) stark ähnelt. Es  bietet neben einer Markthalle in der sich Restaurants und Stände mit regionalen Bio-Produkten befinden, auch einige Designer-Geschäfte und eine Tango-Schule. Ganz in der Nähe des Viadukts befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit des Industriequartiers: Der sogenannte “Prime Tower”, mit 126 Meter eines der höchsten Gebäude des Landes. Im 35. Stock kann man im Restaurant “Clouds” schick essen und dabei den atemberaubenden Blick über die Stadt durch die Panorama-Fenster geniessen.

Kreis 6: Unterstrass/Oberstrass

Der Kreis 6 ist ein beliebtes Viertel unter Studenten und Mittelstands-Familien. Außerdem ist er Heimat der ETH (Eidgenössische Technische Hochschule Zürich) und zahlreichen anderen Universitäten und bildet somit das Universitätsviertel Zürichs. Er teilt sich in die Quartiere Unter- und Oberstrass und erstreckt sich von der Limmat und dem Hochschulquartier bis zum oberen Zürichberg. Dort findet man viele Mehrfamilienhäuser und Genossenschaftswohnungen, aber auch Reihenhäuser und beeindruckende Villen. Was den Kreis 6 bei der jungen Generation so beliebt macht, ist einerseits die Nähe zum Zentrum und den Universitäten und andererseits das viele Grün durch den großen Irchelpark und anderen kleinen Parkanlagen. Auch der internationale Flughafen Zürich-Kloten ist von hier aus gut zu erreichen. 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.